Psychologie

Klinisch-psychologische Diagnostik im Autismuszentrum Sonnenschein

Liegt noch kein klinisch-psychologischer Befund vor, erfolgt bei begründetem Verdacht auf ASS eine klinisch-psychologische Diagnostik. Im Rahmen der Diagnostik werden Verdachtsmomente erhoben und mit aktuellen wissenschaftlich anerkannten Verfahren abgeklärt. Unser Behandlungsangebot richtet sich an Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr.

Schwerpunkte klinisch-psychologische Diagnostik im Autismuszentrum

Abklärung von tiefgreifenden Entwicklungsstörungen, insbesondere Autismusspektrumstörungen, diese beinhaltet:
  • Intelligenz- oder Entwicklungsüberprüfung
  • ADOS
  • ADI-R
  • Elternfragebögen über das Verhalten des Kindes
  • persönlichkeitsdiagnostische Verfahren
  • differentialdiagnostische Methoden

Ziele der klinisch-psychologischen Diagnostik

Abklärung diagnostischer Fragestellungen zur Beratung der Eltern und ggf. Planung weiterführender Behandlungsschritte.

Methoden der klinisch-psychologischen Diagnostik

  • Erstgespräch mit den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten zur Erhebung von Anamnese und Exploration.
  • Ausführliches, mehrstündiges Elterninterview (ADI-R),
  • Autismusspezifische Fragebögen
  • Verhaltensbeobachtung (ADOS-2) des Kindes bzw. Jugendlichen

In Abhängigkeit vom Alter und Möglichkeiten des Kindes sowie der Fragestellung wird die Diagnostik ergänzt durch:
  • Intelligenz- oder Entwicklungstest
  • Klinische Fragebögen und Tests
  • Aufmerksamkeitstests
  • Persönlichkeitstest
  • und vieles mehr
Mag. Sabine Seiberl, MSc
Stellvertretende Leitung Autismuszentrum

Am Stand der Wissenschaft

Das Elterninterview ADI-R sowie die standardisierte Verhaltensbeobachtung ADOS 2 zählen bei der Abklärung einer möglichen Autismusspektrumstörung zum „Golden Standard“ in der Wissenschaft. Um einen hohen Standard in der Diagnostik zu Gewähr leisten, wird ADOS 2 auf Video aufgezeichnet und von einer zweiten Kollegin/en mitprotokolliert.

NACH OBEN